1000 Jahre Heitschipopeitschi. Oder: Es war ja nicht Alles gut!

Dass das deutsch-russische Jahr in Berlin bisher besonders präsent wäre, kann man nicht wirklich behaupten. Als ich im September in Moskau war, hatte ich den Eindruck, dort seien an allen Ecken und Enden Veranstaltungen und Ausstellungen anlässlich dieses in meinen Augen recht willkürlich gewählten Jubeljahres geplant oder im Gange. – In Berlin drängt sich dieser […]

Miting na Nowom Arbate.

Der Spiegel schreibt, die russische Opposition verliere an Zuspruch und vermutlich stimmt das zahlenmäßig in Demonstrationsteilnehmern gesprochen tatsächlich. Als wir aber Samstag die Rolltreppe von der Metro hoch zum Nowij Arbat nahmen, da sah es erstmal ganz anders aus. – Das fanden übrigens Viele und haben dann auch gleich Fotos gemacht: Und auch auf den […]

Terror ist nicht gleich Terror

Heute spreche ich in meiner nebenberuflichen Funktion als museumspädagogischer Experte zu euch. Wir waren heute in zwei Museen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Zum einen das Terror Haza, zum anderen das Holocaust Memorial Center. Ein paar fröhliche Fakten vorneweg, bevor wir zum spaßigen Teil kommen: Das Terror Haza (House of Terror) wurde 2002 eröffnet […]

Schmetterlinge im Ostel.

ACHTUNG: Meinung.   Wenn man mit der Sbahn nach Osten fährt, fällt einem, Blick nach links, kurz hinterm Ostbahnhof folgende großflächig angebrachte Werbung ins Auge: Ostel – Das DDR-Design-Hostel. Der Name ist Programm. Das Hostel – neudeutsch für Jugendherberge – greift tief in die Ostalgie-Tasche und bietet seinen Gästen den zweifelhaften Komfort eines Hotel-Erlebnisses à […]