vier wochen tschudo und bier - und wasser.

so, das war‘s. an einem der ersten abende meinte ich ganz pessimistisch zu nicole, das werden bestimmt furchtbar lange vier wochen und jetzt sind sie schon wieder vorbei. ein ganzer monat. wie lange ist das, wenn man im alltag steckt. und es waren volle vier wochen, vollgepackt mit eindrücken und erlebnissen. wie ich mich gefreut […]

lach' doch mal!

ich find‘s ja super hier. viele andere nicht, die haben die nase voll von allem, vom wetter, von den russen. die folgenden ausführungen beziehen sich auf den russen an sich in der öffentlichkeit. wie gesagt, die lächeln ja nicht. man kann das jetzt als phänomen so hinnehmen oder man kann sich gedanken darüber machen oder […]

matsch und müdigkeit

dieser abendschlaf, dieser gefährliche geselle… der setzt sich hier gerade durch. was machst du jetzt? – ich leg mich en stündchen hin oder zwei. – alles klar, ich auch, wir sehen uns zum essen. und ich muss sagen, ich bin noch eine von denen, die erst jetzt anfangen den schlaf nachzuholen, viele andere haben schon […]

wochenend und sonnenschein

ja, freitag ist ja frei-tag, also wochenende – für einen teil von uns zumindest. ich gehöre zu den lucky few. was tun mit der vielen freien zeit? wir sind nach sergijew posad gefahren. das ist ein kleiner ort außerhalb von moskau, man fährt mit dem zug (elektritschka) ca. andahalb stunden und ist dann mitten auf […]